Reiterhof Hopp auf dem Eekhoff

Reiten bei Neumünster, Trappenkamp und Bornhöved

Reiterhof

Unser Hof, der Eekhoff, liegt idyllisch am Rande der Holsteinischen Schweiz zwischen Trappenkamp, Bornhöved und Neumünster: Wir Ponys und Pferde leben hier auf gut 16 Hektar, die wir täglich beweiden. Im Winter werden wir morgens aus unseren Boxen gelassen und traben dann gemeinsam auf die Koppeln. Im Sommer sind wir sogar ganztägig (auch nachts) auf den Weiden.

Reitbetrieb Hopp

Du möchtest uns Ponies kennenlernen? Dann ruf bei Familie Hopp an 04323 / 9 66 93 oder schreib Sünje Hopp eine Whatsapp 0173 / 16 33 802!
Wir freuen uns auf Dich!

Familie Hopp

Reiterhof Hopp

Bei uns lebt die Familie Hopp, bestehend aus Vater Jochim und Mutter Sünje und vier Kindern (alles Jungs und alles Reiter). Außerdem leben hier noch einige andere Tiere, wie z.B. der Hofhund Felix, der sehr gern gestreichelt wird.

Pferdefütterung und Pferdehaltung in langer Tradition

Kinderferien

Seit der Gründung des Hofes im Jahre 1931 bewirtschaftet Familie Hopp den Hof, seit 1993 im Nebenerwerb und jeder packt tatkräftig mit an. Ein Großteil der Ackerflächen ist zwischenzeitlich dem Weideland für uns Ponys und Pferde gewichen. Auf den verbleibenden Äckern bauen die Hopps Getreide und Gras an, damit wir im Winter genügend zu fressen haben und immer ausreichend Stroh zur Verfügung steht. Seit 2010 versorgt eine Windmühle den Betrieb mit umweltfreundlichem Strom.

Freizeit auf dem Ponyhof

Ponyhof

Auch nach den Reitstunden wird es nie langweilig:  So dürft ihr z.B. auf dem Spielplatz spielen, Zeit im Freien und mit den Tieren verbringen, Ponys putzen und führen… und einfach mal Kind sein. Wenn man groß ist, nennt man so etwas übrigens Seele baumeln lassen. Geschwisterkinder sind auf dem Eekhoff natürlich immer herzlich willkommen.

Reiterhof Hopp

Landwirtschaft mit Reitbetrieb

Wir freuen uns, wenn ihr uns nach den Reitstunden mit Karotten, Äpfeln, hartes Brot oder auch mit Pferdeleckerlies belohnt. Im Stall steht auch eine Futterkiste, in der altes Brot für uns gesammelt wird. Solltet ihr also mal nichts mitgebracht haben, so könnt ihr euch aus der Futterkiste bedienen.